expand_less

Eisacktal

   

Wandern im Eisacktal

Wandern im Eisacktal: auf Tuchfühlung mit der fantastischen Bergwelt, die Gipfel aus nächster Nähe erleben, harmonische Almlandschaften, herrliche Panoramen, imposante Erscheinungen – die Aufzählung ließe sich noch beliebig lange fortsetzen. Weit weg vom Trubel und auf gut beschilderten Wegen geht es durch die Natur, über Klammen, Bergkämme, anmutige Weiler und sonnenverwöhnte Talschaften bis hin zu so manchem Gipfel. Eindrucksvolle Ausblicke auf das idyllische Eisacktal, kulinarische Schmankerln in urigen Almhütten und so manche traditionelle Übernachtungsmöglichkeit tragen zum einzigartigen Erlebnis bei. Begeben Sie sich mit uns auf eine kleine Entdeckungsreise durch die schönsten Wanderwege des Eisacktals.

mehr erfahren

Zu den Wanderhotels

Eisacktaler „Keschtnweg“

Eisacktaler „Keschtnweg“

Ein Kastanienhain nach dem anderen, und das auf einer Stecke von mehr als 60 km, von Neustift/Vahrn bei Brixen bis zum Rittner Hochplateau bei Bozen nämlich. Und es sollte eigentlich nicht nur ein Wandertipp für den Herbst zur Törggelezeit sein. Auch im Frühjahr und Sommer bilden die Tagesetappen entlang des Keschtnweges einen wunderbaren landschaftlichen Reiz.
zum Keschtnweg
Wanderung zur Gilfenklamm

Wanderung zur Gilfenklamm

Wild tosendes Wasser ist der ständige Begleiter entlang dieser knapp 2-stündigen Wanderung, die durch eine der einzigartigsten Sehenswürdigkeiten des Eisacktals führt. Besonders im Frühsommer zur Schneeschmelze bietet sie ein Naturschauspiel von welchem große und kleine Wanderer stets begeistert sein werden.
zur Gilfenklamm
Rodenecker-Lüsner Alm

Zur Rodenecker-Lüsner Alm

Wunderschön ist das Hochplateau das sich oberhalb von Rodeneck erstreckt und ideal für eine Familienwanderung sowohl im Sommer als auch im Winter. Faszinierend ist die Flora und Fauna entlang der Wege auf der Alm, wo kein Autolärm stört, und wo bewirtschaftete Berggasthäuser zur gemütlichen Einkehr laden.
zur Wanderung
Wanderung zur Villanderer Alm

Wanderung zur Villanderer Alm

Eine Genusswanderung die mit einem überwältigenden Panorama große und kleine Wanderer erfreut. Bequem sind die zahlreichen Wanderwege auf der Villanderer Alm, eine der größten Hochalmen Europas. Hier erwarten Sie satte Almwiesen, Seen, Moore, grasbewachsene Bergkuppen und unzählige Almhütten, die auf der ganzen Alm verstreut liegen. Für den Villanderer-Alm-Rundweg benötigen Sie etwa 4 h 30 min.
zur Villanderer Alm
Wanderung zum Becherhaus

Wanderung zum Becherhaus

Auf 3.195 m gelegen, ist das Becherhaus Südtirols höchstgelegenste Schutzhütte. Erreichbar ist es von Maiern im Ridnauntal aus über die Grohmann- und Teplitzerhütte, in etwa 7 Stunden Gehzeit. Berühmte Gipfel, wie das Zuckerhütl, der Wilde Freiger, die Sonklarspitze und der Botzer umgeben das bekannte Schutzhaus.
zur Wanderung
Wanderung zur „Spilucker Platte“

Wanderung zur „Spilucker Platte“

Die Spilucker Platte ist eine wunderbare Aussichtsplattform bei Vahrn, wo eine schöne Wiese und Ruhebänke einladen zum Verweilen und zum Genießen der wunderbaren Aussicht über das Eisacktal. Von Vahrn aus ist Spiluck und seine alten Bauernhüfe in einer knapp 2-stündigen Wanderung auf einem steilen Karrenweg erreichbar. Die Anstrengung lohnt aber allemal, denn Rosengarten, Plose, sogar die Geislergruppe hat man im Blick.
Wanderung über den Dolomieu-Weg

Wanderung über den Dolomieu-Weg

Der Dolomieu-Weg ist bekannt auch als „Sechs-Almen-Weg“. Er verbindet den Rosskopf bei Sterzing mit der Ladurner Hütte, der Toffringalm und der Allrissalm. Entlang des Weges 20 Schautafeln welche über Fauna und Flora dieser Gegend informieren. Ausgehend von der Bergstation des Sesselliftes Ladurns ist es eine nicht allzu schwierige, wenn auch eine etwas längere Tagestour von circa 6-7 Stunden.
Wanderung zum Astjoch

Wanderung zum Astjoch

Wie wär’s mit einer 360-Grad-Gipfelaussicht von einem der aussichtsreichesten Gipfel Südtirols? Dann brechen Sie auf zum Astjoch, welches Sie von Lüsen aus in etwa 4 h 30 min Gehzeit erreichen. Vom Gipfel erblicken Sie Ortlergruppe, Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen, Rieserfernergruppe, die Pragser Dolomiten, Sennes- und Fanesgruppe, den Kreuzkofel, die Civetta, die Nordwand des Peitlerkofels und natürlich auch die Villnösser und Aferer Geisler.