expand_less

 

   

Urlaub in Barbian im Eisacktal

Das Eisacktaler Dorf mit dem schiefen Turm

Im südlichen Eisacktal gelegen präsentiert sich die Ortschaft Barbian ihren Besuchern als kleines idyllisches Ferienparadies. Mit ihren drei malerischen Weilern Kollmann, Saubach und Dreikirchen, erstreckt sich die Gemeinde über 1.800 Höhenmeter von der Talsohle bis hinauf zum Rittner Horn. Nicht zuletzt ist es gerade dieser Höhenunterschied, welchem es zu verdanken ist, dass Barbian in Südtirol seinen Gästen einen sehr abwechslungsreichen Bergurlaub bieten kann. Unzählig sind die Spazier- und Wanderwege, die es ermöglichen, die urige Naturlandschaft des Eisacktals und der Dolomiten aus nächster Nähe zu erwandern.

Genießen Sie das traumhafte Naturschauspiel, welches Ihnen entlang des Verlaufs des Ganderbaches geboten wird oder folgen Sie dem abenteuerlichen Steig, welcher Sie zu den Barbianer Wasserfällen führt. Im Sommer, aber vor allem für den Herbsturlaub, empfiehlt es sich den „Keschtnweg“ entlang zu wandern und natürlich, dabei sollte eine gesellige Törggelepartie auf keinen Fall verpasst werden. 

Auch Kulturliebhaber werden sich in Barbian über den einen oder anderen kulturellen Schatz freuen. Zahlreiche Kapellen und Kirchen oder aber auch die imposante Friedburg, welche lange Zeit als Zollstation fungierte, lassen das Herz eines jeden Kulturbeflissenen höherschlagen. Besonders interessant auch der sagenumwobene Kirchturm der Barbianer Pfarrkirche, welche schräg in den Himmel ragt, und dem nachgesagt wird, er sei sogar schiefer als der „Schiefe Turm von Pisa“.

mehr erfahren

Hotels Barbian Ferienwohnungen Barbian Unterkünfte Barbian

Eckdaten von Barbian
Einwohner: 1.688
Meereshöhe: 836 m (Zentrum)
Entfernung zu Brixen: 27,4 km

Dorfzentrum Barbian

 

Der malerische Weiler Bad Dreikirchen

Der Weiler Bad Dreikirchen, für den allgemeinen Verkehr gesperrt, entstand zwischen dem 13. und dem 16. Jh. auf einer kleinen Waldlichtung. Drei, mit einem hölzernen Schindeldach verbundene kleine Kapellen, wurden hier, an der Stelle eines alten heidnischen Quellheiligtums erbaut. Um 1237 wurde erstmals die größte der drei Kirchen urkundlich erwähnt. Sie ist der Hl. Gertraud geweiht. Die anderen zwei Kirchen sind dem Hl. Nikolaus und der Hl. Magdalena gewidmet. Alle drei Kirchen sind ein Juwel, beherbergen gotische Flügelaltäre und sind mit reichen spätmittelalterlichen Fresken der Brixner Schule verziert. Einige Wohnhäuser liegen in unmittelbarer Nähe der Kirchen, auch ein Gasthof aus dem Jahre 1315, in dem einst Persönlichkeiten wie der berühmte deutsche Schriftsteller und Dichter Christian Morgenstern sowie der Begründer der Psychoanalyse Sigmund Freud ihren Erholungsurlaub verbrachten.


Schnappschüsse von Barbian


Lernen Sie das Eisacktal genauer kennen