expand_less

 

   

Urlaub in Natz - Schabs

Willkommen in Südtirols Apfelhochplateau

Verwöhnt vom angenehm milden Klima erstreckt sich das sonnenverwöhnte Hochplateau von Natz - Schabs auf einer Höhe von 730 bis 890 m Meereshöhe genau dort, wo das Eisacktal und das Pustertal aufeinandertreffen. 
 
Im Frühling begrüßt Sie das Apfelhochplateau Natz - Schabs mit einem Meer aus Apfelblüten und blühenden Wiesen. Im Spätsommer und im Herbst leuchten Ihnen die allerbuntesten Äpfel entgegen. Die faszinierend schöne Gebirgswelt welche Natz - Schabs in Südtirol und seine weiteren Fraktionen Aicha, Raas und Viums umgibt, machen die Urlaubsgemeinde zum Traum eines jeden Natur- und Wanderfreundes. Wandern, Klettern, Bergsteigen und Radfahren ist hier, im mit sonnigen Stunden reichlich verwöhnten Natz - Schabs, wahrlich einzigartig.
 
Beliebt ist Natz - Schabs vor allem auch als idealer Ausgangspunkt in die Bischofsstadt Brixen, welche sich zu Füßen des Apfelhochplateaus erstreckt. Ob Stadtbummel, Shoppingtour oder Museumsbesuch – für Abwechslung ist stets gesorgt.
In unmittelbarer Nähe befinden sich auch die Skigebiete Plose und Gitschberg - Jochtal. Ideal um den Urlaub auch im Winter in Natz - Schabs zu verbringen.

mehr erfahren

Hotels Natz - Schabs Ferienwohnungen Natz - Schabs Unterkünfte Natz - Schabs

Eckdaten von Natz - Schabs
Einwohner: 3.120
Meereshöhe: 772 m
Entfernung zu Brixen: 6,6 km
Natz-Schabs im Sommer
Natz-Schabs
 

Der Apfelweg

Knapp 8 km ist er lang, der Apfelweg, der ausgehend von Natz durch die wunderschönen Obstanlagen bis nach Raas und wieder zurückführt. Kastanienhaine, Biotope, Wiesen, Apfelplantagen und Föhrenwald – das die Eigenschaften der Landschaft, welche uns hier begleitet. Zunächst geht der Weg kurz in Richtung Viums. Dort heißt es links abbiegen und zum Biotop Sommersürs wandern. Nach dem Biotop folgen Sie der Markierung „Apfelweg“. Sie kommen vorbei am Flötscher Weiher und wandern über den Mesnerbühel in Richtung Raas, wo Sie das Biotop Raiermoos mit seiner faszinierenden Fauna und Flora erreichen. Danach wird der Weg ansteigend und führt an einem großen Speicherbecken vorbei bis zur Landesstraße nach Natz. Für eine kurze Zeit geht es auf dieser in südlicher Richtung bis zur nächsten Kreuzung wo es dann links Richtung Norden und gleich darauf rechts auf den „Kreuzweg“ geht, der zurück ins Dorfzentrum von Natz führt. Am Kreuzweg gibt es einen wunderschönen Aussichtspunkt, den sogenannten Ölberg. Bequeme Relaxliegen laden hier ein zum gemütlichen Entspannen.
Entlang des gesamten Weges finden sich immer wieder Informationstafeln die viel Wissenswertes über den Apfelanbau in Natz-Schabs vermitteln. 
Gehzeit für die gesamte Rundwanderung: circa 2 h 30 min. Höhenmeter 150.


Zum Genießen: Bilder von Natz - Schabs


Für genussvolle Urlaubstage im Eisacktal