expand_less

 

   

Wanderwege und Tourentipps für Sterzing

Suchen Sie herrliche Aussichten, gemütliche Wanderwege, Themenwege und Gipfelbesteigungen? Dann sind Sie beim Wandern in Sterzing genau an der richtigen Adresse. Das Wanderwegenetz von Sterzing bietet Routen in allen Schwierigkeitsgraden und Höhenlagen, was das Gebiet zum beliebten Urlaubsziel für Familien ebenso wie für Gipfelstürmer und Individualisten macht. Und die Vielfalt der Landschaft mit blühenden Wiesen, seltenen Alpenblumen und majestätischen Felstürmen begeistert ohnehin. Ob Sie gemütlich durchs Tal, übers Mittelgebirge und Hochalmen oder von Hütte zu Hütte wandern – unvergessliche Momente in unberührter Natur werden Sie stets erfreuen! Die schönsten Wanderwege rund um Sterzing und die besten Tourentipps hier in der Übersicht.

mehr erfahren

Zu den Wanderhotels

Wo sich Familien & Alpinisten gleichermaßen erfreuen

Rosskopfrunde
Höhenm.:
260 hm
Länge:
5,3 km
Gehzeit:
2 h
leicht

Die Rosskopfrunde

Klar doch, der Hausberg von Sterzing, der Rosskopf, zählt zu den wunderschönsten Wandergebieten der gesamten Umgebung. Und wenn es wie hier, soviel auch für Kinder zu entdecken gibt, vom Streichelzoo bis hin zu einem kleinen See – dann macht wandern erst recht Spaß. Ausgangspunkt ist die Bergstation. Von dort den Weg Nr. 19 bis zum Biotop Kastellacke und dann Nr. 19A zur Vallmingalm nehmen. Hier wird Käse noch selbst hergestellt. Danach geht es über Weg 34A und 24 zum Sterzinger Haus und dann rechts ab zur Sternhütte. Von dort über den Forstweg zurück zum Ausgangspunkt.
Ridnauner Höhenweg
Höhenm.:
590 hm
Länge:
12,5 km
Gehzeit:
5 h 30 min
schwer

Der Ridnauner Höhenweg

Anspruchsvoll: der Ridnauner Höhenweg, der ab der Bergstation Rosskopf auf Weg 23, 23A und 23B zunächst zur Ochsenalm und von dort weiter zum kleinen Seebersee führt. Steile Hänge, ein Steig der etwas ausgesetzt ist und danach noch ziemlich bergab geht es zur Prischeralm. Ab Rosskopf ist diese in etwa 3,5 erreicht. Von dort geht es dann über Wegmarkierung 27, durch Wiesen hindurch und auf steinigem Waldweg bergab zum Weiler Maiern ins hintere Ridnauntal. Von dort können Sie mit dem Linienbus zurück nach Sterzing fahren, oder Sie lassen sich mittels einer anderen Fahrgelegenheit abholen.
Dolomieu Weg
Höhenm.:
600 hm
Länge:
20,8 km
Gehzeit:
7 h 30 min
schwer

Der Dolomieu Weg

Auch für diesen Wanderweg – er ist durchwegs mit Schautafeln über Fauna und Flora des Wipptals ausgestattet, ist die Bergstation Rosskopf der Ausgangspunkt. Zunächst geh es über Weg Nr. 19A zum Biotop Kastellake und von dort weiter zur Vallmingalm. Ab hier Weg Nr. 14A, bei der Weggabelung dann der Beschilderung „Almenweg“ folgen, an der Ladurnerhütte vorbei bis zur Toffringalm und weiter zur Allrissalm wandern. Über den Weg Nr. 27, und dann über den Forstweg geht es zur Talstation des Ladurnser Lifts. Wer möchte, kann die Wanderung bereits bei der Bergstation beenden und mit dem Sessellift ins Tal abfahren. Zurück nach Sterzing mit dem Linienbus.
Zu den Telfer Weißen
Höhenm.:
880 hm
Länge:
10,8 km
Gehzeit:
5 h
mittel

Zu den Telfer Weißen

Die Telfer Weißen, eine dreigipfelige Dolomitengruppe liegt nordwestlich der Sterzinger Talweitung. Ausgangspunkt ist das Almgebiet Rosskopf, erreichbar mittels Umlaufbahn. Zunächst über Weg Nr. 23 zur Ochsenalm wandern. Dort zweigt rechts der Pfad zu den Telfer Weißen ab, der immer noch die Nr. 23 als Markierung hat. Über einen Steig geht es bergan zum Südostgrad der Telfer Weißen und von dort dann zum Ostgipfel auf 2.566 m. Von dort durch einen Felskamin (mit Fixseil ausgestattet) abwärts in eine Scharte und auf der anderen Seite wieder bergauf zum Hauptgipfel auf 2.588 m. Der Abstieg bis zum Ostgipfel ist gleich dem Aufstieg. Dort aber dann nicht mehr auf die Südseite wechselt sondern über die obesten Almhänge zur Vallminger Alm absteigen und über Weg 19A zum Biotop Kastellacke und von dort zurück zur Bergstation wandern.
 
 

OK