Ferien im Eisacktal
Wellness Familien Motorrad Sommer Aktiv Winter Aktiv Insider It   |  En   |  Nl   |  Cz   |  Pl
Wellness Hotel Familien Hotel Motorrad Hotel Sommer Aktiv Hotel Winter Aktiv Hotel Insider Hotel Expresssuche Betrieb
  
Unterkünfte:

Newsletter

Name
E-Mail

Unsere letzte Newsletter

Aktuelle Wetterdaten

01.08
02.08
03.08

VIVOEisacktal bietet Informationen über das
Urlaubsgebiet Eisacktal.

Impressum

MwSt.-Nr. IT02365710215

> > > Trostburg

Die Trostburg

Kontakt

TrostburgDie Trostburg oberhalb der Ortschaft Waidbruck, italienisch Ponte Gardena, ist nicht nur von außen imposant, auch die Innenräume zeugen vom Reichtum und der Macht ihrer Erbauer.

In alten Quellen wird die Trostburg, italienisch Castel Forte, als Sitz der Herren von Kastelruth genannt, darunter war auch ein gewisser „Cunrat de Trosperch“ , und zwar um 1173, der Entstehungszeit dieser mächtigen Anlage. Im Jahre 1243 ging der Besitz an die „Edlen von Velthurns“, Ministerialen der Bischöfe von Brixen, und in Folge als landesfürstlich-tirolerisches Lehen an die Herren von Villanders über. Es war dies die Zeit in welcher die Burg zu einer repräsentativen Wehranlage ausgebaut wurde. Durch Heirat kam die Trostburg dann im Jahre 1370 in die Hände des Friedrich von Wolkenstein, Onkel des Minnesängers Oswald von Wolkenstein.
Ihre Glanzzeit erlebte die Burg in den Jahren zwischen 1564 und 1625 unter Graf Engelhard Dietrich zu Wolkenstein, der die Burg zu einem beeindruckenden Residenzschloss im Renaissancestil ausbauen ließ. So entstand neben der großzügigen Bibliothek und einer Antiquitätensammlung auch der prunkvolle Rittersaal; Bergfried und Kapelle wurden erneuert.

Durch den zweiten Weltkrieg wurde die Burg sehr beschädigt und erst in den 60er Jahren wurde von Seiten des Südtiroler Burgeninstitutes die Gesamtrestaurierung in Angriff genommen.

An den Wehranlagen sind heute noch das Fallgitter und die Sturmpfähle erhalten. Sehenswert ist auch die größte Weinpresse Südtirols und natürlich die DauerausstellungBurgen – Bauwerke der Geschichte“, welche einen interessanten Einblick in die Südtiroler Burgenkunde und in ihre Entwicklungsgeschichte bietet.

Kontakt:

Trostburg
Burgfrieden Weg 22
I – 39040 Waidbruck
Tel. +39 0471 654401
www.burgeninstitut.com

Weitere nützliche Informationen zur Trostburg:

  • Auf der Online-Enzyklopädie Wikipedia finden Sie weitere Infos zur Trostburg .

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Foto: SiMedia / Carmen Mair

Top Betriebe Eisacktal

Hotel Ploseblick ***s
Sternstunden erleben

Hotel Oberlechner ***
Genießen das Bergpanorama
Residence Garni Melcherhof ***
Ein Paradies auf Erden
Walterthof ***
Traumhafter Wanderurlaub
Genießerhotel Tirolerhof ***
Lust auf Leben, bei uns!
Gasthof Kaltenhauser ***
Ankommen und wohlfühlen
Hotel Gitschberg ***s
Panorama & Natürlichkeit
Wussten Sie, dass das Chorherrenstift Neustift die größte Klosteranlage Tirols ist?

Sie finden uns auf:

Sitemap

Kontakt

Hoteltipps

Umgebung

Frühling wie Sommer, Herbst wie Winter offenbart sich Urlaubsgästen im zauberhaften Eisacktal ein Feriengebiet, welches es zu erkunden gilt – egal, ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem Motorrad.
Der Rittersaal, die großzügige Bibliothek und die Dauerausstellung "Burgen - Bauwerke der Geschichte" zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Trostburg bei Waidbruck.